Anschlag mit dem Anschlagsack

DSCN3501Die Schlaufen des Anschlagsacks über jede zweite Nadel hängen (vor der Fadenführung her, gegen den Uhrzeigersinn).

Wenn ca. 2/3 der Nadeln behängt sind, Kontrastgarn einfädeln, ein Stück stricken, dabei von unten mit der Hand am Anschlagsack ziehen.

 

DSCN3507Schlaufen auf die restlichen Nadeln hängen, Gewicht unten an den Anschlagsack hängen, kurbeln. Die Nadeln ohne Schlaufen ziehen sich nun das Garn (falls sie es in dieser Reihen nicht tun, dann in der nächsten, sonst das Garn mit dem Arbeitshaken über die Nadeln legen) und bilden in der nächsten Reihe richtige Maschen.

 

DSCN3517Nach ein paar Runden stoppen, Kontrastgarn abschneiden, ausfädeln, nach innen legen und zum Projektgarn wechseln.

Ich beginne Projekte fast immer an der rechten Seitenmarkierung. Hier wechsele ich von Kontrast- zu Projektgarn und hier beginne ich mit dem Reihenzählen.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.