Schlichte Rippkante

schlicht-selvedge

Wie die schnelle Rippkante basiert auch diese Kante darauf, dass sich 1:1-Gestrick von unten nicht auflöst. Sie sieht ihr zum Verwechseln ähnlich und hat die gleiche starke Dehnbarkeit. Auch die schlichte Kante ist nur für 1:1-Rippen geeignet.
Diese Kante ist ein wenig aufwändiger zu arbeiten, liefert aber ein sicheres, schönes und gleichmäßiges Ergebnis.

schlicht1Die Maschine mit Kontrastgarn und nur jeder zweiten Nadel einrichten. Einige Reihen stricken. An der rechten Seitenmarkierung stoppen. Nun das Kontrastgarn so ausfädeln und das Projektgarn einlegen, dass die letzte und die erste Nadel beide Garne erfassen. Das Projektgarn in die Fersenspannfeder einfädeln, dabei die Fadenenden für die erste Masche leicht festhalten. Ca. ½ Runde stricken.

 
schlicht2Nun den Ribber aufsetzen und in die Ribbernadelschlitze, an denen schon vorbeigestrickt wurde, Nadeln einlegen. Dabei darauf achten, dass die Nadelzungen offen sind. Mit einer dünnen Häkelnadel jeweils den unter der Ribbernadel liegenden Querfaden (zwischen zwei Zylindermaschen) auf die offene Ribbernadel heben.

 

schlicht3Stück für Stück langsam weiterkurben, Ribbernadeln einlegen und die Querfäden darauf heben, bis alle Schlitze der Rippscheibe belegt sind und die Runde beendet ist. Das Garn aus der Fersenspannfeder herausnehmen und die gewünschte Anzahl Bündchenrunden stricken.

 

 
Nachdem die Socke fertig gestrickt und abgeworfen ist, das Kontrastgarn vorsichtig und mit möglichst wenig Zug heraustrennen.

2 Kommentare

  1. Danke für diese tolle Anleitung. Ich habe alle Versionen der Bündchen ausprobiert und
    diese ist die einzigste die problemlos auf meiner Maschine funktioniert. Dieses Bündchen geht schnell und sieht super aus.
    Nun ist die Ferse dran. LG

    • Schön, dass die Anleitung hilfreich war. Ich mag diese Kante auch sehr.
      Nun viel Spaß bei den Fersen!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.